Seifenherstellung nach
Dr. Bronner’s Art

Seife wird seit Jahrtausenden hergestellt. Neben der Erzeugung von Feuer und dem Garen von Nahrungsmitteln gehört die Verwandlung von Ölen und Fetten in Seife zu den ältesten und einfachsten chemischen Reaktionen, die die Menschheit kennt. Man nimmt an, dass die ersten Seifen zufällig entstanden, als versehentlich Fett in die Asche von Kochstellen tropfte.

Seife wird durch die Verseifung von Fett oder Öl mit einer alkalischen Lösung hergestellt. Fette oder Öle sind Triglyzeride, bei denen drei Fettsäuren mit unterschiedlich langen Kohlenstoffketten an Glycerin gebunden sind. Als alkalische Lösung kommt entweder Natriumhydroxid (Lauge) für Stückseifen oder Kaliumhydroxid (Pottasche) für Flüssigseifen zum Einsatz. Alkalien werden hergestellt, indem Strom durch Salzwasser geleitet wird.

Die Verseifung ist eine einfache Reaktion, bei der keine Nebenprodukte entstehen: Das Glycerin spaltet sich von den Fettsäuren ab, und diese verbinden sich mit dem Natrium oder Kalium zu Seife, während das Hydroxid zu Wasser reagiert. Im Ergebnis liegen Seife, Glycerin und Wasser vor – in unserer Seife ist kein Alkali mehr enthalten.

heilbronn_a67f-copy
Das erste Haus in dem die Familie Heilbronner Seife herstellte. Laupheim, Deutschland

Im Gegensatz zu den meisten kommerziellen Seifenherstellern, die das Glyzerin durch Destillation aus ihren Seifen zurückgewinnen, um es separat zu verkaufen, belassen wir es in unseren Seifen, da es hervorragende feuchtigkeitsspendende Eigenschaften aufweist. Wir überfetten unsere Stückseifen, um einen milderen, weicheren Seifenschaum zu erreichen, und verwenden natürliches Vitamin E und Zitronensäure (beide aus nicht genetisch veränderten Quellen) zur Bewahrung der Frische. Wir fügen keinerlei Komplexbildner, Farbstoffe, optische Aufheller oder synthetische Duftstoffe hinzu – sondern ausschließlich reinste, biologisch-zertifizierte ätherische Öle.

SerendiPalm_0776_web
Wir machen unsere Seifen nur aus nachhaltig angebauten Pflanzenölen: Kokosöl, Palmöl, Olivenöl, Hanföl und Jojobaöl. (Foto: Rapunzel Naturkost)

Qualität bedeutet in der Seifenherstellung, die richtigen Öle in den richtigen Proportionen zu wählen. Kokosöl schäumt sehr gut, kann jedoch austrocknend wirken. Olivenöl ergibt einen weichen, dichten Schaum, jedoch in kleinen Mengen. Durch die Verwendung von Kokos- und Olivenöl im richtigen Verhältnis kombinieren die Seifen von Dr. Bronner’s das Beste aus beiden Welten: viel Schaum, der sanft zur Haut ist. Unsere Seifen enthalten zudem Hanf- und Jojobaöle, die den natürlichen Ölen der Haut ähneln und nach dem Abwaschen der Seifen ein geschmeidiges Hautgefühl hinterlassen.

Unsere Flüssigseifen haben eine dreimal höhere Konzentration als die meisten flüssigen Seifen auf dem Markt, was mehr Seife pro Flasche und weniger Verpackungsabfälle bedeutet.

factory
Traditionelles Seifenrezept – hergestellt mit moderner Seifenmacher-Technik.
zurück zu Über Uns